Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Resonante Weltbeziehungen in sozio-religiösen Praktiken in Antike und Moderne

Die IGS vergleicht Beziehungen der/des Einzelnen zur sozialen, materialen, und transzendenten Welt, die in sozio-religiösen Praktiken etabliert und reflektiert werden. Zentral ist die Frage, wie solche Selbst-Weltbeziehungen als resonant, d.h. als dialogisch-responsiv erfahren werden. Die Projekte aus Altertums- und Bibelwissenschaft und Soziologie verbinden unterschiedliche methodische Ansätze und historische Zeiträume, um soziologisch orientierte und historisch kontextualisierte Perspektiven auf Weltbeziehungen zu öffnen.

Kontakt

Dr.phil. MA

Enno Friedrich

Institut für Antike

Telefon:+43 316 380 - 2348


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.